topo ziegelhausen download

Topo Kletterführer
Klettern in Ziegelhausen
zum download

Topo Kletterführer Klettergarten Hohenstein als download

Topo Kletterführer Klettergarten Hohenstein
als download

Kletterführer Hainstadt

Topo Kletterführer Klettergarten Hainstadt
als download

Topo Stiefelhütte download

Topo Kletterführer Stiefelhütte
zum download

Klettern in Deutschland - klettergebiete . info

Start

Teutoburger Wald
Weser-Leine-Bergland
Harz
Nordhessen
Eifel
Ruhrgebiet
Zittauer Gebirge
Rhein-Main-Gebiet
Odenwald

 Impressum
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Topo Kletterführer Schriesheimer Steinbruch als download

Topo Kletterführer Kochel als download

Topo Kletterführer Riesenstein als download

Topo Kletterführer Lenggries als download

Design und Gestaltung:

 alpenbild webdesign

Klettern im Odenwald

Der Odenwald ist ein Mittelgebirge östlich der Städte Mannheim, Heidelberg, Darmstadt, südöstlich von Frankfurt.
Die höchsten Erhebungen des Odenwald erreichen eine Höhe von maximal 620 m.

Klettergebiet SchriesheimKlettergebiet Riesenstein bei HeidelbergKlettergebiet Ziegelhausen bei Heidelberg Klettergebiet StiefelhütteKlettern an der JakobswandKlettern am HohensteinKlettern in HainstadtKlettern in SilberwaldKlettern am BrohmfelsKlettern am BillersteinKlettern am BorsteinKlettern am Zindenauer SchlößchenKlettern am SchenkenbergIm Odenwald findet man nahezu alle Gesteinsarten vor: Granit, Porphyr, Baryt, Sandstein und Kalk.
Das größte Klettergebiet im Odenwald ist Schriesheim, aber auch der Riesenstein und Hainstadt ist unter Kletterern sehr beliebt.
Im Odenwald findet man in der Regel 1-Seillängen-Sportklettereien vor, aber mittlerweile auch erstklassige Bouldergebiete, sogar 2 rassige Klettersteige.

 Die Klettergebiete:
RiesensteinZiegelhausenSchriesheimStiefelhütteJakobswandHohensteinBorsteinBrohmfelsBillersteinZwingenbergSchenkenbergZindenauer SchlößchenHöchstSilberwaldHainstadtHeubach

 

 

 

 

 

 

 

 

Riesenstein

Lage:

Am Stadtrand von Heidelberg

Zustieg:

1 min

Routen:

ca. 30, viele Boulder

Schwierigkeit:

von 5 bis 9+, Schwerpunkt 6 - 7

Gestein:

Sandstein (Boulder)

Höhe:

bis 20 m

Ausrichtung:

Nordwest

beste Jahreszeit:

ganzjährig

Absicherung:

perfekt

Besonderheit:
 

geniale Sportklettereien und unzählige Bouldermöglichkeiten, hier haben schon Reinhard Karl und Richard Mühe geklettert

must do:
 

“Gorillahangel”, 8+
“Khoumeini”, 7
“Kakerlakenhocker”, 6+

nach oben

Ziegelhausen

Lage:
 

Ca. 6 km östlich von Heidelberg,
oberhalb der B 37 am östlichen Ortsrand von HD-Ziegelhausen

Zustieg:

15 min

Routen:

ca. 80

Schwierigkeit:

von 5 bis 9+

Gestein:

Sandstein

Höhe:

bis 30 m, meist bis 20 m

Ausrichtung:

Südwest

beste Jahreszeit:

ganzjährig

Absicherung:

sehr gut

Besonderheit:
 

ehemaliger Steinbruch, Wand- und geniale Risskletterreien
halbjährlich gesperrt, teilw. komplett gesperrt

must do:
 

“Supercrack of Highdelberg”, 7
“Zick-Zack”, 6+
“Geronimo”, 8

nach oben

Schriesheim

Lage:
 

14 km nördlich von Heidelberg,
oberhalb der Stadt Schriesheim

Zustieg:

25 min

Routen:

ca. 220

Schwierigkeit:

von 2 bis 9+, Schwerpunkt 5 bis 7

Gestein:

Porphyr

Höhe:

bis 25 m, meist 10 - 15 m

Ausrichtung:

West

beste Jahreszeit:

ganzjährig

Absicherung:

perfekt

Besonderheit:
 

bestes Klettergebiet im Odenwald.
Zonenregelung: manche Sektoren dürfen nicht beklettert / betreten werden.
Siehe Infotafel am Eingang des Steinbruchs

must do:
 

“Fingerriß”, 6-
“Bohrhakenleiter”, 8-
“Eiertour”, 7-
“Clou”,7
“Killing Joke”, 9
“Bambino”, 7+
“Mama Mia”, 7-
...und alle anderen auch

nach oben

Stiefelhütte

Lage:
 

Ca. 20 km nordöstlich von Heidelberg,
bei Unter-Abtsteinach

Zustieg:

25 min

Routen:

38

Schwierigkeit:

von 5 bis 9+

Gestein:

Sandstein

Höhe:

bis 20 m

Ausrichtung:

Süd

beste Jahreszeit:

Frühjahr bis Herbst, nach Regen z.T länger feucht

Absicherung:

perfekt

Besonderheit:
 

ehemaliger Steinbruch, Wand- und geniale Kantenkletterreien,
der Steinbruch befindet sich auf Privatgrund, Gelände bitte nur von 10-18 Uhr betreten, Donnerstag + Freitag ist Klettern nicht erlaubt !, Ausstiegsverbot

must do:
 

“Avalon”, 9
“Flögelei”, 8-
“Große Wand”, 7-
“1. Kante”,6+

nach oben

Jakobswand

Lage:
 

Ca. 23 km nördlich von Heidelberg,
in Weinheim an der B 38 Richtung Birkenau

Zustieg:

2 min

Routen:

15, viele Varianten

Schwierigkeit:

von 4 bis 8

Gestein:

Granit

Höhe:

bis 55 m

Ausrichtung:

Süd

beste Jahreszeit:

ganzjährig

Absicherung:

sehr gut

Besonderheit:
 

ehemaliger Steinbruch, grob strukturierte Wandkletterreien, eine künstliche Route
der Steinbruch gehört dem DAV Weinheim, Öffnungszeiten bei der Sektion erfragen, Helmpflicht

must do:
 

“Sonnenplatte”, 5+
“Touristenweg”, 4+
“Ralf´s Route”, 7+

nach oben

Hohenstein

Lage:
 

Ca. 40 km nördlich von Heidelberg und 35 km südlich von Darmstadt: in Bensheim auf der B 47 nach Lautertal-Reichenbach

Zustieg:

15 min

Routen:

66, viele Varianten, denn jeder Meter ist bekletterbar

Schwierigkeit:

von 1 bis 8

Gestein:

Baryt

Höhe:

bis 10 m

Ausrichtung:

alle Ausrichtungen

beste Jahreszeit:

ganzjährig

Absicherung:

gut, Klemmkeile sinnvoll

Besonderheit:
 

sagenumwobener Felsbrocken in domartiger Waldhalle, tlw. Riesenhenkel, ideal für Anfänger, daher oft überfüllt

must do:
 

“Titzeweg”, 3+
“Brohmüberhang”, 6+
“Weg der Jugend”, 5-
“Knobelüberhang”, 6
“Gretschmannwändchen”, 6+

nach oben

Borstein

Beschreibung:
 

in Lautertal-Reichenbach, kleiner Felsen ähnlich wie der Hohenstein, bis 8m hoch, guter Bouldermöglichkeiten, selten besucht

Brohmfels

Beschreibung:
 

in Darmstadt-Eberstadt, 2 tolle Granitbrocken, bis 8 m hoch, kurze Routen und viele Bouldermöglichkeiten von 1 bis 10-

Billerstein

Beschreibung:
 

in Waschenbach, ca. 10 km SÖ von Darmstadt,  Granitwändchen, bis 7 m hoch, 40 Mini Routen aber eigentlich eher Boulder, tlw. moosig, seltenst besucht

Zwingenberg

Beschreibung:
 

in Zwingenberg, ca. 20 km südl. von Darmstadt, ehem. Granitsteinbruch, bis 50 m hoch, viele geniale Klettereien, leider z.Zt. ABSOLUTES KLETTERVERBOT

Schenkenberg

Beschreibung:
 

in Lindenfels, ca. 25 km SÖ von Darmstadt, viele bis 8 m große Granitklötze, zahllose Bouldermöglichkeiten in lichtem Wald, selten besucht

Zindenauer Schlößchen

Beschreibung:
 

in Lützelbach, ca. 20 km SÖ von Darmstadt, einige bis 8 m große Granitklötze, zahllose Bouldermöglichkeiten, selten besucht

Höchst

Beschreibung:
 

am Ortsrand von Höchst, ca. 20 km SÖ von Darmstadt, ehem. Sandstein-Bruch, leider z.Zt. ABSOLUTES KLETTERVERBOT

Silberwald

Lage:
 

Ca. 30 km östlich von Darmstadt: von Groß-Umstadt auf der B 45 nach Süden bis nach Frau-Nauses

Zustieg:

12 min

Routen:

Gut 40

Schwierigkeit:

von 6 bis 9

Gestein:

Sandstein

Höhe:

bis 25 m

Ausrichtung:

Süd

beste Jahreszeit:

ganzjährig

Absicherung:

sehr gut, tlw. aber auch Keile und Friends sinnvoll

Besonderheit:
 

3 Sektoren, halbjährlich gesperrt (z.Zt: 01.12-15.7.), “Silberwald 3” ist ganzjährig gesperrt

must do:
 

“Silberrotz”, 6-
“Qual der Wahl”, 8

nach oben

Hainstadt

Lage:
 

Ca. 40 km östlich von Darmstadt: von Höchst auf der B 426 nach Osten bis Breuberg-Hainstadt

Zustieg:

1 min

Routen:

72

Schwierigkeit:

von 4 bis 10

Gestein:

Sandstein

Höhe:

bis 25 m

Ausrichtung:

Süd

beste Jahreszeit:

ganzjährig

Absicherung:

sehr gut

Besonderheit:
 

Geniale Klettereien durch z.T. abdrängende Wandbereiche, aber auch perfekte Kanten-, Riß- und verschneidungsklettereien,
Trainings-Klettersteig durch den rechten Wandbereich

must do:
 

“Schuppe”, 7-
“Fantasia”, 6+
“Tax Free”, 7
“Königer Kante”, 6+
“Zeller Turm”, 4+
“Spaghetti Killer”, 8
“Schraubstock”, 8

nach oben

Heubach

Lage:
 

Ca. 20 km östlich von Darmstadt: von Groß-Umstadt auf der B 45 zum Ortsteil Heubach

Zustieg:

15 min

Routen:

65

Schwierigkeit:

von 4 bis 9

Gestein:

Sandstein

Höhe:

bis 35 m

Ausrichtung:

Süd

beste Jahreszeit:

ganzjährig

Absicherung:

sehr gut

Besonderheit:
 

neues Klettergebiet, gehört dem DAV und wurde von diesem 2005 erschlossen, Benutzung evtl. gebührenpflichtig

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

Riesenstein Topo download

Topo Kletterführer Riesenstein
als download

Kletterführer Schriesheim zum download
Topo Kletterführer Schriesheimer Steinbruch
als download
 

Hinweis:
Für die Richtigkeit der jeweiligen Angaben über die beschriebenen Klettergebiete wird keinerlei Haftung übernommen. Informiert Euch bitte über aktuelle Regelungen, wie Sperrungszeiten e.t.c. bei den Gemeinden, in denen die Klettergebiete liegen oder beim DAV.
Klettern erfolgt stets auf eigenes Risiko.
Die meisten Klettergebiete befinden sich in einer oftmals noch intakten, schützenswerten Natur. Bitte verhaltet Euch entsprechend.

 

letzte Aktualisierung: 07.09.2012