Klettern in Deutschland - klettergebiete . info

Start

Teutoburger Wald
Weser-Leine-Bergland
Harz
Nordhessen
Eifel
Ruhrgebiet
Zittauer Gebirge
Rhein-Main-Gebiet
Odenwald

 Impressum
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Topo Kletterführer Schriesheimer Steinbruch als download

Topo Kletterführer Kochel als download

Topo Kletterführer Riesenstein als download

Topo Kletterführer Lenggries als download

Design und Gestaltung:

 alpenbild webdesign

Klettern im Schriesheimer Steinbruch

      Topo Schriesheim

Klettern in SchrieheimKlettern im Schriesheimer SteinbruchDer Schriesheimer Steinbruch ist mit über 200 Kletterrouten das bedeutendste Klettergebiet im Odenwald. Schriesheim liegt ca. 15 km nördlich von Heidelberg und ca. 15 km östlich von Mannheim. Die meisten Klettertouren sind im 4. bis 6. Schwierigkitsgrad. Somit ist Schriesheim vor allem unter den gemäßigten Kletterern und bei Anfängern sehr beliebt. Der Schrieheimer Steinbruch ist heute ein Naturschutzgebiet und das Klettern ist nur in einem zur Seite hin begrenzten Korridor möglich. Der Zu- und Abstieg zu den einzelnen Sektoren ist über gesicherte Klettersteige möglich. An den Zugängen zum Klettergebiet finden sich detaillierte Infotafen der “AG Klettern und Naturschutz im Odenwald”.
Kletterkurse in Schriesheim veranstaltet die Kletterschule born2climb

Klettern in Schriesheim - Sektor A

A     1. Wandstufe
Sektor “Alte Meister”
download

Klettern in Schriesheim - Sektor B

1. Wandstufe
Sektor “Tannenriss”
download


1. Wandstufe
Sektor “Fingerriß”
download

2. Wandstufe
Sektor “Big Dog”
download


E     2. Wandstufe
Sektor “TV-Weg”
download

F     2. Wandstufe
Sektor “Trianon”
download


2. Wandstufe
Sektor “Eiertour”
download

3. Wandstufe
Sektor “Cassin”
download


3. Wandstufe
Sektor “Mannheimer”
download

J+K  3. Wandstufe
Sektoren “Offhand” und “Choucou”
download


4. Wandstufe
Sektor “Alpenjodler”
download

4. Wandstufe
Sektor “Mama Mia”
download


4. Wandstufe
Sektor “Bärenkralle”
download

Hinweis:
Für die Richtigkeit der jeweiligen Angaben über die beschriebenen Klettergebiete wird keinerlei Haftung übernommen. Informiert Euch bitte über aktuelle Regelungen, wie Sperrungszeiten e.t.c. bei den Gemeinden, in denen die Klettergebiete liegen oder beim DAV.
Klettern erfolgt stets auf eigenes Risiko.
Die meisten Klettergebiete befinden sich in einer oftmals noch intakten, schützenswerten Natur. Bitte verhaltet Euch entsprechend.

letzte Aktualisierung: 07.09.2009